Shadowrun-HH

Erdbeerdoughnuts

Hamburg, 4. Juli 2013

Nach ewiger Warterei in der Zentrale sind wir am Wandsbeker Markt angekommen und haben uns in die Schlacht geworfen. Vom Kunden keine Spur und nur ein paar Tote Freaks und der blonde Typ , der seinen Wagen verteidigt hat sind auffindbar. Vom Kunden immer noch keine Spur. Auch am Hinterausgang und in der Kanalisation ist nix zu finden. Dass sich jetzt schon die Kunden verpissen, wenn wir ihnen helfen wollen ist neu. Ich hab so die Schnauze voll von dem Scheiss!
Aber es geht noch besser: WIR haben den Kunden verloren und sind darum erst mal suspendiert! Irgend so ein Sesselfurzender Herr Schmitt aus der Zentrale hat uns aus dem Verkehr gezogen und jetzt stehen wir hier blöd rum.
Die Autos, die in den Unfall verwickelt waren haben wir gecheckt: Zwei Wagen gehörten den Angreifern der Eisernen Legion und dann natürlich noch die Limousine vom Kunden. Die Penner von HanSec wollten uns nicht an die Unfallstelle lassen aber wenigstens das Armband vom Kunden haben wir sicherstellen können! Vom Fahrer der Limo auch keine Spur. Avni ist da ganz gut drin Infos an Land zu ziehen und mit Leuten zu reden. Mein Ding ist das nicht so…

Ich hab in der Zeit Fotos von den Nummernschildern gemacht und er hat bei der Sicherheitsfirma angerufen, die das Parkhaus da mit Kameras überwacht. Klar haben sie Aufnahmen von der Sache aber wir haben erst für den nächsten Vormittag einen „Termin“. Sind die gestört, oder was? Hier ist ein Typ verschwunden und wir wollen unseren Job machen – egal was Herr Schmitt sacht.
Wir also zur Sicherheitsfirma und nach einiger Überzeugungsleistung bestehend aus Zahlenmässiger Überlegenheit, Wummen und nettem Zureden gibt uns der Herr Müller vor Ort die Bänder vom Tatort. Wir sehen alles wie beschrieben: Den verletzten Kunden, der abhaut, den blonden Typen, der in die Schießerei einsteigt und unser Team, das eingreift. Vom hinteren Teil im Parkhaus gibt es aber keine Aufnahmen, also wissen wir noch immer nicht, wo der Kunde abgeblieben ist. Wir sagen nett Danke zu Herrn Müller um uns vor dem Hauptquartier von HanseSec zu installieren und den Blonden da zur Befragung abzufangen. Schließlich ist er der einzige Zeuge aus dem Parkhaus.
Der Großteil von uns wartet bei Erdbeerdoughnuts und Würstchen im Café gegenüber mit Blick auf den Haupteingang während Crazy Nik in einiger Entfernung den Wagen parkt. Die Doughnuts waren ziemlich gut, aber von Blondie keine Spur.

Dann Neuigkeiten, die uns umhauen: Wir haben nur so ne Ahnung und überprüfen den Polizeifunk. Dabei stellt sich raus, dass auf dem Weg zum HanseSec-Hauptquartier einer ihrer Wagen verunglückt ist und Blondie ist weg. Und wieder helfen Avnis Kontakte weiter:
Blondie ist nicht Blondie, sondern Mister Richardson, einer der Top 5 Hitmen und man redet, dass er sich gerade einen großen Auftrag an Land gezogen hat – so ne Massen-Killer Sache. Die Haare und der dämliche Rolli sind wohl sein Markenzeichen. Wir hatten den Typen und haben ihn laufen lassen! So eine verdammte Scheisse!
Avni stellt sich erstmal unwissend und bittet ihn auf seiner Mailbox um einen Rückruf. Ehrlich gesagt glaube ich, dass wir den Typen so schnell nicht in die Finger kriegen aber wenn er mir vor die Kanone läuft sollte er vor mir abdrücken.
Jetzt sind wir wieder in unserem Hauptquartier und sitzen uns hier die Ärsche platt. Dreck!

Iv

Comments

chummer YourSovereignHost

I'm sorry, but we no longer support this web browser. Please upgrade your browser or install Chrome or Firefox to enjoy the full functionality of this site.